"Mir ist zuweilen so als ob

Das Herz in mir zerbrach.

Ich habe manchmal Heimweh.

Ich weiß nur nicht, wonach..."

(Mascha Kaléko, 1945)

Liebe Kursteilnehmer/innen!

Dieser Kurs widmet sich der intensiven Auseinandersetzung mit den Themen Emigration, Exil, Heimatverlust und Fluchterfahrung in Poesie und Dichtung. Wir werden in den kommenden Wochen Schicksale von Schriftstellern betrachten, die während der Zeit des NS-Regimes in Deutschland vor Faschismus, Verfolgung und Diffamierung flüchteten. Der geschichtliche Schwerpunkt liegt hierbei auf der politischen Emigration in den Jahren 1933-1945. In diesem Rahmen werden wir Gedichte unter die Lupe nehmen, die uns ein tieferes Verständnis für den Geist der Zeit liefern. 

Unsere übergeordneten Ziele sind:

  • die eigenständige Auseinandersetzung mit Lyrik
  • die Einordnung von Gedichten in einen historischen Gesamtzusammenhang

 → Zur Wiederholung stehen Materialien bereit, mit denen sowohl der Aufbau als auch die Gestaltungsmerkmale einer Gedichtanalyse eingeübt werden können.

Ich wünsche Euch viel Erfolg und hoffe auf Eure Einsatzbereitschaft! lächelnd

Abb. bird-cage-687693_1920 von Alexas_Fotofs, CC-BY 2.0, https://tinyurl.com/t4tmaf9 (Zugriff: 26.11.2019)